Steinberg Media Technologies GmbH

Neuer Hoeltigbaum 22-32
22143 Hamburg
Germany

URI: http://www.steinberg.net

Neu in Sequel 2

Sequel 2 bietet jede Menge neue Möglichkeiten für die Produktion deiner Songs, bleibt dabei aber genauso einfach zu bedienen wie die erste Sequel Version. Hier findest du eine Übersicht aller Neuerungen in Sequel 2:

Controller Mode

Mit dem neuen Controller Mode lassen sich die meisten Sequel 2 Funktionen jetzt auch über ein angeschlossenes Keyboard oder einen Hardware-Controller fernsteuern. So kannst du z.B. die Lautstärke einer Spur mit einem externen Regler steuern oder mit der Keyboard-Tastatur einzelne Spuren an- und ausschalten. Mit der MIDI-Learn Funktion ist die Zuweisung kinderleicht: Klicke einfach auf ein Steuerelement in Sequel 2 und bewege dann einen Knopf, Slider oder eine Taste an deiner Hardware. Schon kannst du die Funktion fernsteuern.

Live-Performance ohne Mausklicks

Der neue Controller Mode von Sequel 2 eröffnet auch für die Live-Performance ganz neue Möglichkeiten. Verwende dein MIDI-Keyboard, um Live-Pads anzutriggern oder editiere Lautstärken, Klangparameter und Effekte live mit deinem Hardware-Controller. Auf diese Weise kannst du einen kompletten Song auf der Bühne entstehen lassen, inklusive Arrangement und Mix  – ohne einen einzigen Mausklick.

Virtual Keyboard

Auch wenn du kein MIDI-Keyboard hast, kannst du in Sequel 2 jetzt Melodien direkt einspielen. Mit dem neuen Virtual Keyboard spielst du Noten einfach auf deiner Computertastatur. Ideal auch für das Arbeiten unterwegs auf dem Laptop.

Track Icons

In Sequel 2 kannst du jeder Spur ein Track Icon zuweisen, was dir bei komplexen Songs sehr hilft, die richtige Spur in der Arrange Zone oder im Mixer zu finden. Für alle wichtigen Instrumentenarten sind bereits Track Icons enthalten, die sich frei skalieren, drehen und einfärben lassen. Für einen noch individuelleren Look kannst du auch eigene Bilder als Track Icons verwenden – einfach per Drag&Drop importieren.

Track Freeze

Mit der neuen Track Freeze Funktion sparst du jede Menge Rechenleistung und kannst noch mehr Spuren und Effekte verwenden, ohne dass es zu Knacksern oder Aussetzern kommt. Besonders virtuelle Instrumente und Effekte brauchen viel Leistung und können auch einen leistungsstarken Rechner schnell an seine Grenzen treiben. Wenn das passiert, klicke einfach auf den Freeze Button, um eine oder mehrere Spuren „einzufrieren“. Möchtest du später noch Veränderungen vornehmen, kannst du die eingefrorene Spur ganz einfach mit einem Klick wieder „auftauen“.

Free Warp und Audio Reverse

Normalerweise passt Sequel Loops automatisch an das Projekttempo an. Es kann aber Audiomaterial geben, z.B. eine Aufnahme mit stark schwankendem Timing, bei denen eine manuelle Anpassung nötig ist. Mit dem neuen Free Warp Mode kannst du jetzt beliebige Abschnitte eines Audioloops völlig frei „warpen“. Setze einfach einen Warp-Anker z.B. an den Anfang eines Drumschlags und verschiebe ihn an die gewünschte Zeitposition. Diese Funktion bietet außerdem nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für die kreative Bearbeitung von Loops. Neu ist auch die Audio-Reverse Funktion, mit der du einen beliebigen Teil eines Loops rückwärts abspielen kannst - ein cooler Effekt für Breaks.

Tap Tempo

Mit der neuen Tap Tempo Funktion ist es jetzt ganz einfach, das Tempo einer beliebigen Audiodatei zu bestimmen und das Songtempo festzusetzen. Einfach den „Lernen“ Modus aktivieren und im Takt eine Taste drücken. Sequel 2 berechnet dann automatisch das Tempo und zeigt es an.

Verbesserte MediaBay

Die MediaBay zeigt nun an, wie viele Loops in einer (Unter-)Kategorie enthalten sind. Leere Kategorien sind ausgegraut. Das erspart unnütze Klicks und hilft dir dabei, den richtigen Loop oder Sound noch schneller zu finden.

Vista Core Audio Unterstützung

Unter Windows Vista lässt sich Sequel 2 jetzt auch ohne externe ASIO-Hardware mit geringer Latenz betreiben – dank Unterstützung des Vista Core Audio Treibers, der im Betriebssystem Windows Vista bereits enthalten ist.

Sequel Content Sets

Mit den optional für Sequel 2 erhältlichen Sequel Content Sets kannst du dein Sequel mit Hunderten zusätzlichen Loops erweitern. Die Sequel Content Sets sind für verschiedene Musikrichtungen erhältlich, so bekommst du noch mehr Material für deinen Lieblingsstyle.

Mehr über die Sequel Content Sets findest du hier.